Literaturdatenbank - Montanwesen

Montangeschichte

 

 

Die Datenbank besteht seit 1980 und beinhaltet Literaturhinweise zum historischen Berg- , Hütten- und Salinenwesen. Bestand 91'000 Zitate (Stand Jan 2017), jährlicher Zuwachs, ca. 2'000 Hinweise, Zweck der Datenbank ist die Zusammenführung der weit gestreuten Literaturstellen.

 

Ausgewertet werden u. a. Mitteilungen montanhistorischer Vereinigungen (A, CH, D), Antiquariatsportale,  z. B. ZVAB, Datenaustausch mit Bergbauinteressierten, ergänzt durch laufende Bibliotheks- und Internetrecherchen.

 

Im Bereich Bergbau werden erfasst: Die Gewinnung unter und über Tage von Steinkohle, Braunkohle, Erzen  und Industrieminerale, Schiefer und gelegentlich Steine und Erden.
Teilweise
sind auch Hinweise auf Geologie und einzelne Lagerstätten mit eingebunden.

 

Der Bereich Hüttenwesen umfasst: Die Metallgewinnung, Hüttenwerke,  Hüttentechnik, Hammerwerke, Weiterverarbeitung.

 

Das Salinenwesen beinhaltet die Gewinnung von Kalisalz, Steinsalz und Sole.

 

Der Bestand umfasst Hinweise auf Veröffentlichungen zur Bergbaugeschichte einzelner Reviere:

 

Erzgebirge Harz Schwarzwald  NRW Bayern Kärnten  
Tirol Steiermark Böhmen    Saarland Sachsen-Anhalt    
Thüringen  Rhl. – Pfalz Hessen Niedersachsen     usw.  

Kulturgeschichte des Bergbaus Bergmännische Volkskunde   Sozialgeschichte
Montanarchäologie Archäometallurgie Markscheidewesen
Bergrecht      historische Bergtechnik Denkmalpflege
Wirtschaftsgeschichte  Umwelt Politik
Besucherbergwerke und Museen Touristik usw.  

     

 

Die vorhandene Datensammlung ist natürlich nicht vollständig, sie kann und soll die Literatur- recherche in Bibliotheken,  Museen, bei Vereinen und Verbänden, bzw. die Quellensuche in Archiven nicht ersetzen.  Die Bestände sind nur indirekt zugänglich. Dadurch ist bei allfälligen Anfragen  eine individuelle Beantwortung und Unterstützung bei weiterer Literatursuche gewährleistet.

 

Die Datenbank arbeitet nicht kommerziell, sie wird alleine durch das Interesse am historischen Montanwesen getragen. Auszüge aus den Beständen stehen allen, die sich mit der Bergbaugeschichte im weitesten Sinne beschäftigen, zur Verfügung.

 

   

                              

Glück  Auf !